english francaise Nederlands | powerd by

Sie sind hier:

Gesamtwanderungen

Teilstreckenwanderungen

Kurzwanderungen 3 - 5 Tage

Wanderwochen

Ihre Reise ist insolvenzgesichert über die R+V

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Wanderungen nach Aufenthaltstagen

Kataloganforderung

Pictogrammsystem

Reise- / Geschäftsbedingungen

Kontakt

Sitemap | Inhalt

Impressum

Haftungsausschluß / Disclaimer

Unsere Hotline: 03628 - 44256

wir über uns ...

Translate

..entlang der längsten Sehenswürdigkeit Thüringens


"Ich wand´re ja so gerne am Rennsteig durch das Land..."
So fing das Rennsteiglied an, jener immergrüne Volksmusikschlager, der in der ganzen DDR berühmt war. In der alten Bundesrepublik kannte kaum noch jemand den Höhenweg des Thüringer Waldes. Mittlerweile aber ist der Rennsteig wieder das geworden, was er bis zur Teilung durch den Eisernen Vorhang war, der berühmteste Wanderweg Deutschlands

Fast 170 km
durchquert die Inkarnation aller Wanderlüste – der Mythos Rennsteig - den Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge und den Frankenwald wobei diese 3 Mittel-gebirge für den Wanderer kaum erkennbar ineinander übergehen.

Von Hörschel an der Werra (bei Eisenach) bis Blankenstein an der Saale – spannt sich der Bogen und wechselt unzählige Male das Gewand; mal kommt er düster in Nadel"streifen" daher, mal heiter auf sonnigen Matten; Buchen begleiten ihn und manchmal auch sturmgeduckte Föhren. Auf ihn seinen Fuß zu setzen und zu wandern, ist ein besonderes Erlebnis.

Der Rennsteig ist nicht "nur ein Wanderweg", vielmehr ein Weg durch Thüringer Natur - Kultur und Geschichte - In seiner nachgewiesenen Geschichte hat der Rennsteig viele Funktionen erfüllt, er diente als Kurierpfad und auch als Landesgrenze zwischen den verschiedenen Thüringer Kleinstaaten. Entlang des Rennsteigs stehen noch heute mehr als 1300 alte Grenzsteine, die ältesten aus dem 16. Jahrhundert
Natur und Geschichte verbinden sich so auf diesem Steig zu einem einmaligen Erlebnis.

Daten / Fakten

Anforderung


Der Rennsteig-Fernwanderweg ist zum größten Teil ein Kammweg und verläuft auf 5/6 seiner Länge in einer Höhenlage von 700 - 850 Metern. Mit Ausnahme des kurzen Anstiegs bei Masserberg sind in dieser Höhenlage keine größeren Anstiege zu überwinden.

Lediglich der Kammanstieg vom Rennsteigbeginn in Hörschel bis zum Sperrhügel bei Oberhof ist etwas anspruchsvoller. Mit einer Etappeneinteilung von 18 bis 20 Tages-km ist jedoch dieses Teilstück auch von weniger geübten oder älteren Wanderern leicht zu bewältigen. | nach oben |

Markierung


Der Kammweg gilt als einer der bestmarkierten Fernwege Deutschlands, selbst ohne Wanderkarte ist eine leichte Orientierung möglich. Auch unerfahrene Wandere haben hier keinerlei Probleme

Durchgehende Markierung:
weisses 'R' an Bäumen und Steinen (auch Mareile genannt) sowie hölzerne Rennsteigwappen und zahlreiche Wegweiser

weiterhin ab Eisenach bis Neuhaus "blaues X" (Europa-Wanderweg Eisenach - Budapest, der auf dieser Strecke mit dem Rennsteig identisch ist) | nach oben |

An- / Abreise


mit der Bahn:

Bahnstationen in Hörschel und Blankenstein
IC / ICE- Anbindungen: Eisenach - Erfurt - Saalfeld
Regionalbahnverbindung ab Erfurt nach Blankenstein (1x Umsteigen)

Die Bahnrückfahrt zum Ausgangspunkt ist, auf Grund der schlechten Verbindungen, sehr zeitaufwendig (ca. 3,5 bis 4 Std. Fahrtzeit und 3x Umsteigen)

mit dem Pkw:
kostenfreie Parkplätze (öffentlich - nicht bewacht) in Hörschel und Blankenstein
Entfernung Eisenach - Blankenstein ca. 190 km | Fahrtzeit einfach ca. 2 Std.
(über die A4 / Hermsdorfer Kreuz; Rückfahrt durch den Thüringer Wald kürzer aber zeitaufwendiger)

Rücktransfer mit Kleinbus
Transfer ab Hörschel oder Blankenstein / Lobenstein möglich
Kosten: 1 Bus - max. 8 Fahrgäste 180,00 €
Info: Aktivtouristik Rose - Tel.: 03628 - 44 25 6 | nach oben |

Rennsteigwanderungen mit Pkw-Hotelwechsel


"Ihr Pkw wandert mit"
~ Auf Anregung unserer Gäste sowie auf Grund der langen Bahnrückfahrt von Blankenstein nach Hörschel (ca. 4 bis 4,5 Std. - 3x Umsteigen) bieten wir für die Pkw-Anreise ein spezielles Arrangement an. Hierbei können Sie mit Ihrem eigenen Pkw zum jeweils nächsten Hotel wechseln.

Sie übernachten während der Wanderung in 3 Standquartieren (je nach Programm jeweils 3 bis 4 Nächte). Am Hotelwechseltag fahren Sie morgens mit ihrem Pkw zum Endpunkt der Tageswanderung, stellen dort Ihren Pkw ab - ein Transferbus bringt sie zum Anfangspunkt der Tagestour ~ nach der Wanderung fahren Sie zum nächsten Übernachtungsort (Hotel). Die jeweiligen Hotelwechseltage sind im Reiseverlauf der Programme mit dem obenstehenden Symbol (weißer Pkw) markiert.

Vorteile des Pkw-Hotelwechsels:
- Sie übernachten mindestens 2 bis 4 Nächte in einem Haus - kein tägliches Kofferpacken - Sie sind mobil - ihr Pkw steht Ihnen an jedem Hotel zu Verfügung.
- Rückreise direkt ab Hotel ohne lange Bahnrückfahrt und "Kofferschleppen"
Nachteile des Pkw-Hotelwechsels:
- an den max. 2 Hotelwechseltagen des jeweiligen Programms haben Sie morgens etwas Zeitaufwand und "Fahrerei" (max. Zeitaufwand inkl. Rücktransfer ca. 1 bis 1,5 Std je nach Hotel)

Beispiel Hotelwechsel unserer 8-Etappen-Rennsteigwanderung - CLASSIKTOUR -
---------- (Hotelwechsel am 3. und 6. Wandertag) ----------

~ 4. Tag: Wanderetappe Heuberghaus - Oberhof ~ Sie fahren mit ihrem eigenem Pkw ab Hotel nach Oberhof (Wanderende der Tagesetappe) ~ organisierter Rücktransfer zum Wanderbeginn am Heuberghaus - Wanderung nach Oberhof - Hotelwechsel ab Wanderende in Oberhof zum nächsten Hotel (ca. 30 km)

~ 7. Tag: Wanderetappe Masserberg - Neuhaus ~ Sie fahren mit ihrem eigenem Pkw ab Hotel nach Neuhaus ~ organisierter Rücktransfer zum Wanderbeginn in Masserberg - Wanderung nach Neuhaus - Hotelwechsel ab Wanderende in Neuhaus nach Steinbach (ca. 35 km)

Der etwas höhere Reisepreis der Arrangements resultiert aus dem größeren Transferaufwand. | nach oben |

Aktivtouristik Rose -49 (0)3628 44 256 |